Fanclub-Meisterschaft in Wiehe 01.06.13

Das Team für Wiehe setzte sich aus Fanclub-Mitglieder aus Esterwegen und Meppen zusammen. Wir trafen uns um 02:00 Uhr in Esterwegen. Wir sind nach langer Fahrt am Samstag gegen 09:00 Uhr im "Hochwasser-Krisengebiet" Tiehe/Thüringen angekommen, wo wir an der Werder-Fanclub-Meisterschaft teilgenommen haben. Die bunte Truppe aus Mitgliedern der Fanclubs aus Esterwegen und Meppen ist schon um zwei Uhr (MORGENS) in Esterwegen losgefahren. Im Bus wurde dann auch nicht untätig gesessen oder gar geschlafen... nein, man bereitete ich auf die "Dritte Halbzeit" vor und übte, übte, übte...
In Hannover haben wir dann unsere Freunde von der Diaspora Hannvera eingepackt, die natürlich schon im Bus mit uns geübt haben...
In Wiehe angekommen, gab es gleich ein deftiges Frühstück, was die meisten dann natürlich als Grundlage schon benötigten.
Alle, die einigermaßen geradeaus laufen konnten wurden von den Werderfans Emsland aufgestellt... das waren Patrick Mitzlaff, Pascal Mitzlaff, Amalia Gerlitz, Sabrina Mengel, Marius, Dennis Hanekamp, Florian Schröer, Hannes Töllner und Frank Rieken. Das waren ja schon eine Menge Spieler und so haben wir dann eben den Ältesten im Bunde und den, den man am besten entbehren kann, Frank Rieken, der Diaspora Hanovera ausgeliehen. Unterstützt wurde das Team dann am Spielfeldrand von einem sagenhaften Trainer und Betreuerteam um Uli Breer, Jörg Südkamp, Thomas Jungsthöfel, Andrea Gedecksnis und Rut Geritz.
Die Spiele verliefen allesamt sehr, sehr knapp und durch Kampfgeist, Moral, Siegeswille und Teamgeist konnte ein hervorragender fünfter Platz erreicht werden. Frank Rieken schaffte es mit den Hannoveranern (mit denen wir die Spieler ausgetauscht haben) sogar bis ins Finale, wo man dann knapp dem Fanclub Grün-Weißes München unterlag... aber als quasi Spielgemeinschaft können wir und neben dem Fünften Platz auch den Vizetitel mit sichern.
Die dritte Halbzeit ging dann klar an uns... niemand konnte uns hier das Hochwasser reichen und ohne Ausfälle konnten wir den Abend, die Nacht, den Morgen für uns entscheiden. Leider gab es dafür keinen Pokal, aber ein Tierchen Namens Kater ;-)
Die Rückfahrt verkam zu einem Triumpfzug und Maius überstach noch mal alle mit gelebtem "Summer-Feeling-Pur".
Alles in Allem war es eine super Fahrt... wir waren sportlich Erfolgreich, haben viele neue Freunde kennengelernt und uns als Werderfans Emsland in Thüringen super präsentiert.
ALLE waren sich einig, dass man bei der nächsten Werder Fanclub Meisterschaft wieder dabei ist.

Ein Dankeschön an alle Mitfahrer... es war super klasse!!!

Und die Werderfans Emsland sind dabei sich außerhalb des Emslandes einen hervorragenden Ruf aufzubauen!!!!